Well Being

Vegetarisch, vegan oder glutenfrei essen im Busch

25. August 2017

Das andBeyond Klein’s Camp in Tansania machts möglich

Tofu essen im Busch?

Kein Problem! Während einer Safari mit dem Reiseveranstalter und Lodgebetreiber andBeyond geht es nicht nur um einmalige Erlebnisse in der Wildnis, sondern auch um Genuss. Die neue Speisekarte des andBeyond Klein’s Camp, die zusammen mit Küchenchefin Amanda Collins entwickelt wurde, ist ein kulinarisches Abbild Afrikas mit seinen regionalen Produkten, Gewürzen und Rezepten. Wem landestypische Köstlichkeiten eventuell zu fleisch- oder wildlastig sind, kann sich mitten in der Wildnis vegetarisch, vegan oder glutenfrei verwöhnen lassen. Darunter sind Backwaren wie knuspriges veganes Kräuterbrot mit Oliven und Rosmarin, hausgemachter Kuchen und handgemachte Pasta. Kekse aus Kürbiskernen sind die perfekten Begleiter zum frischgebrühten Kaffee, wenn es frühmorgens raus zur Pirsch geht. Der Abend klingt dann am Lagerfeuer des mit glutenfreien Grissini mit Parmesan und schwarzen Senfkörnern oder Chips aus roter Beete, Karotten und Süßkartoffeln aus. Das Besondere dabei: Die frischen, schmackhaften Zutaten stammen allesamt aus dem hauseigenen „Shamba“, dem organischen ostafrikanischen Garten. Eine ganz besondere Urlaubserinnerung ist der „Hanging Door Bush Lunch“, bei dem die Werke der Küchenmannschaft auf einer Tafel serviert werden, die von einem Baum schwebt.

Fotos: andBeyond

www.andBeyond.com

© 2020 Robert’s