Weekend

Train Stories Part 2

23. Juni 2017

Mit Südamerika’s erstem Luxus Sleeper Train Peru entdecken: von Cusco über Arequipa an den Titicacasee

Durch die Hochebene nostalgisch reisen

Der Belmond Andean Explorer ist für nur 48 Gäste ausgelegt, die in eleganten Doppelkabinen reisen. Die Ausstattung des Zuges reflektiert Farben und Texturen der Anden und stellt eine Verbindung zu der großartigen Landschaft und der Schönheit der Natur her. Die großen Panoramafenster ermöglichen beeindruckendes Landschaftskino mit weitem Blick auf schneebedeckte Berge, stille Seen, Alpakaherden und friedlich grasende Lamas. Für die Gastronomie an Bord konnte Belmond den bekannten Küchenchef und Botschafter der peruanischen Küche, Diego Muñoz, als Executive Chef gewinnen. So erleben die Gäste auch eine kulinarische Reise durch die vielfältigen regionalen Produkte und frischen Aromen Perus. Sie genießen Gerichte wie Alpaka Tortellini oder Limetten mit geschmolzener Schokolade und Apfel-Custard, oder erlernen die Kunst der Ceviche-Zubereitung. Lieblingsplatz vieler Gäste wird mit großer Wahrscheinlichkeit das Observation Car mit seiner offenen Aussichtsplattform. Hier werden bei Livemusik regionale Cocktail-Klassiker wie Pisco Sour serviert.

Fotos: PR

Für den Belmond Andean Explorer bietet Belmond verschiedene Reisearrangements an, darunter zum Beispiel „Peruvian Highlands“. Diese Reise ab der alten Inka-Hauptstadt Cusco dauert zwei Nächte und drei Tage. Eine andere Option ist die Reise „Spirit of the Andes“, bei der die Hochebene in umgekehrter Richtung vom Titicacasee nach Cusco durchquert wird. Für diese Route benötigt der Zug einen Tag und eine Nacht. Bestandteil jeder Reise sind Ausflüge in die Region, zum Beispiel zu den schwimmenden Inseln im Titicacasee, oder Lunch an einem privaten Strand mit Blick auf die Gletscher von La Paz.

Reiseinformationen und Preise unter www.belmond.com

© 2021 Robert’s