Weekend

Párisi Udvar Hotel Budapest

7. Juni 2019

Mit arabischen, maurischen und gotischen Designelementen erinnert das Hotel an Ungarns faszinierende Vergangenheit. Es liegt am Franziskanerplatz, direkt zwischen der Donau und dem pulsierenden Stadtzentrum

Die Originalfassade, die Treppenhäuser und die dekorativen Fliesen wurden sorgfältig erhalten

Das einzigartige Gebäude, in dem sich einst die angesagtesten Modegeschäfte und Cafés Budapests befanden, hat sich kontinuierlich weiterentwickelt: von der Einkaufsdestination, die von den Pariser „Passages des Panoramas“ inspiriert war und dem Hotel seinen Namen gab, bis hin zur Budapester Zentralbank aus dem Jahr 1906. Verwandelt in ein palastartiges Hotel, bietet es seinen Gästen heute ein neuartiges und zugleich geschichtsträchtiges Hotelerlebnis im Herzen Budapests. Die Originalfassade, die Treppenhäuser und die dekorativen Fliesen wurden sorgfältig erhalten. Die Gästezimmer sind mit maßgeschneiderten und in Ungarn hergestellten Möbeln ausgestattet. In den Restaurants und Cafés stoßen die Gäste auf ursprüngliche Ikonografien, darunter auch das Maskottchen der ehemaligen Zentralbank: die Honigbiene. Und auch die Lage überzeugt: Das außergewöhnliche Hotel befindet sich in unmittelbarer Nähe zu beliebten Sehenswürdigkeiten wie der Ungarischen Staatsoper, der Kettenbrücke sowie der St.-Stephans-Basilika.

Für die Dekoration jedes der 110 palastartigen Jugendstil-Gästezimmer zeichnet die ungarische zeitgenössische Künstlerin, Agnes Toth, verantwortlich. Um den Gästen einen unkonventionellen Aufenthalt zu garantieren, ließ sie sich von gotischen, maurischen und orientalischen Stilen inspirieren. 18 luxuriöse Suiten und zwei Royal Residences, darunter die geräumige Budapest Residence in den oberen Stockwerken, bieten den Gästen eine atemberaubende Aussicht auf die Stadt. Eine Terrasse lädt zum Entspannen und Sonnenuntergangbeobachten ein.

Die Fotos wurden uns vom Hotel zur Verfügung gestellt.

Petőfi Sándor u. 2-4, Budapest, 1052, Ungarn

parisiudvarhotel.com

 

© 2019 Robert’s