Daily Life

No Special Effects. This is real!

12. Januar 2018

Seit ihrer Gründung im Jahr 2001 zeigt die European Outdoor Film Tour handverlesene Dokumentar­filme aus den Bereichen Outdoorsport, Abenteuer & Reise. Geschichten von echten Menschen, die ihren Draußen­-Traum leben und den Zuschauer ungeschönt daran teilhaben lassen. Am 24.Januar findet das Festival in Bad Hindelang statt. Drei Eindrücke von sieben:

Into Twin Galaxies

Expedition: Grönland ist der Schauplatz des neusten Abenteuers von Ben Stookesberry, Sarah McNair­landry und Erik Boomer. Mit Snowkites wollen
sie das gigantische grönländische Eisschild überqueren und danach mit ihren Kajaks in einer Schmelzwasserrinne den Gletscher hinunterfahren. Es ist eine Reise in ein zerbrechliches und zugleich gefährliches Paradies. Regie: Guido Perrini. Regie: Jochen Schmoll

La Congenialità

Porträt: Simone Moro und Tamara Lunger sind eine ungleiche Seilschaft – mit großen Zielen und einem Altersunterschied von 18 Jahren. als passionierter Winterbergsteiger hat Simone eine lange Liste an Gipfelerfolgen vorzuweisen. Doch Tamara ist ihrem großen Vorbild seit einigen Jahren dicht auf den Fersen. Bislang waren die Rollen im Team klar verteilt: er war der Meister, sie die Meister­schülerin. Doch als die beiden im Frühjahr 2017 am Kangchenzönga die höchste Traverse an einem Achttausender in Angriff nehmen, zwingen die Umstände das perfekt eingespielte Duo zu einem abrupten Rollenwechsel. Regie: Christian Schmidt

Ice Call

Ski: Freeskier Sam Favret folgt dem Ruf des Eises und zeigt uns das „Mer de Glace“ von einer völlig neuen Seite. Für ihn ist der größte Gletscher Frankreichs ein einziger Funpark mit natürlich gewachsenen Halfpipes, Kickern und Tunneln. Wir begleiten ihn auf seiner rasanten Fahrt durch eine Welt aus Eis und Schnee, bis in die Tiefen des Gletschers und wieder zurück. Regie: Antoine Frioux, Alexis Blaise, Maxime Moulin

Die Aufnahmen wurden uns von EOFT zur Verfügung gestellt. Bitte finden Sie die Fotografen auf den Bildern.

Das letzte Motiv stammt aus Ushba von Guidon Perrini: Ski: Schon seit mehreren Jahren übt der 4710 Meter hohe Mount Ushba eine große Anziehung auf den Schweizer Freerider Samuel Anthamatten aus. Im Juli 2017 ist er gemeinsam mit Léo Slemett, dem Gewinner der Freeride World Tour 2017 und dem Südtiroler Freerider Markus Eder nach Georgien gereist, um den herausragendsten Gipfel des Kaukasus­ Gebirges zum ersten Mal mit Skiern ab­zufahren und herauszufinden, ob der kaukasische Powder hält, was er verspricht.

Tickets zur Aufführung in Bad Hindelang hier…

Mehr zum Festival und anderen Aufführungsorten hier..

© 2021 Robert’s