Daily Life

Newsflash – 3-Stories-To-Go

23. August 2019

Flugabfall, Marathon in Apulien und eine stärkende Suppe

Coming soon: 'Get Onboard: Reduce. Reuse. Rethink’

Each year, an estimated 5.7 million tonnes of cabin waste is generated on passenger flights, ranging from single-use plastic to amenity kits, earphones and food waste. In ‘Get Onboard: Reduce. Reuse. Rethink’, leading travel and transport design studio PriestmanGoode looks at ways in which we can use design thinking and material innovation to address the vast issue of waste, looking at opportunities to rethink personal behaviour patterns and the products and infrastructure that make up our journeys, in order to move towards a more conscious way to travel. A research paper commissioned by the EU on tourist behaviour and environmental issues* outlined a difference in people’s awareness of and intent to pursue sustainable behaviours, and their actual actions. The latter was deemed to be caused by both external factors like availability of resources during the travel experience, as well as internal factors like the belief that one person cannot make a difference. But nature is demanding that we change our behaviour. Jo Rowan, Associate Strategy Director at PriestmanGoode says “Design is about using creative thinking and problem solving to look at how we can make things better, how to minimise resources and waste, and how we can encourage change in consumer behaviour. PriestmanGoode has been at the forefront of aviation design for the last 20 years, working with the world’s leading airlines, aircraft manufacturers and suppliers. Moreover, our expertise spans across the whole travel sector and includes airports, hotels and public transport. This gives us unique insight into and influence across the industry as a whole.  We want to raise awareness of how much waste is created when we travel, and explore alternatives that address the supply of products and services, but also what each individual can do to lead us to a more sustainable travel industry.” Get Onboard: Reduce. Reuse.Rethink is at the Design Museum in London from 12 September 2019 to January 2020. Image: PriestmanGoode. more soon….

70.3 TRIATHLON-RENNEN im Urlaubsidyll Apulien

Den 19. Oktober 2019 sollten sich alle Triathleten und Sportbegeisterte vormerken. An diesem Tag findet der erste Borgo Egnazia Triathlon über die Mitteldistanz statt. Borgo Egnazia ist ein luxuriöses 5-Sterne-Ressort und liegt in Apulien/Süditalien, einer der faszinierendsten Landschaften Europas. Licht, Farben und Aromen machen den Zauber der Region Apulien aus. Der Borgo Egnazia Triathlon kombiniert das harmonische Idyll mit einer der härtesten Sportarten und lädt dazu sowohl Athleten als auch Zuschauer ein. Die von der Gemeinde Fasano unterstützte Veranstaltung findet am 19. Oktober 2019 statt. Die Teilnehmer müssen sich folgenden Herausforderungen stellen: 1900m Schwimmen: Mit Start ab Cala Masciola, dem Strand des Borgo Egnazia, der für sein kristallklares Wasser bekannt ist, beschreibt die Route ein Dreieck und umfasst zwei Runden. 90km Fahrradfahren: Durch die Ortschaften Ostuni, Fasano und Monopoli. Die flache Panoramastrecke führt zunächst südwärts an der Küstenstraße entlang und nach etwa 35 Kilometer nordwärts in Richtung des Hügels, über den man zu dem wunderbar von den legendären Trulli umrahmten Ort Selva di Fasano gelangt. 21km Laufen: Die Strecke, die in drei Runden zu laufen ist, führt über Savelletri und Borgo Egnazia durch eine spektakuläre Landschaft bis zur Ziellinie in Cala Masciola. Foto:PR; borgoegnazia.com

Zitronengras-Kokos-Suppe mit Koriander

Die Tage werden kürzer, die Nächte werden kühler und ehe man sich’s versieht ist es Herbst geworden. Um sich nach einem verregneten, kalten Tag richtig aufzuwärmen, ist Jan-Philipp Cleusters Zitronengras-Kokos Suppe genau das Richtige. Das Zitronengras harmoniert besonders gut mit dem cremigen Kokosnussaroma und gibt dem Gericht einen exotischen und erfrischen Geschmack. Zusammen mit Ingwer und Chili wärmt die leichte Suppe nicht nur, sondern stärkt auch die Immunabwehr und in nur 8 Minuten Zubereitungszeit wird sie zur wahren Geheimwaffe in der Erkältungszeit. „Ingwer ist das Wundermittel schlechthin. Die enthaltenen ätherischen Öle und Scharfstoffe wirken antioxidativ und geben herzhaften Gerichten eine angenehme Schärfe. Aber auch in der Erkältungszeit ist Ingwertee, verfeinert mit Zitronengrass und etwas Honig, ein gutes Hausmittel gegen Husten und Heiserkeit“, erklärt Silvia Bürkle, Ernährungsexpertin bei Metabolic Balance. Zutaten für 2 Personen: 1 Dose Kokosmilch, 2 Tassen (½ l) Gemüsebrühe, 1 EL Pflanzenöl (z.B. Sonnenblumenöl, Rapsöl), 2 Schalotten, 1 daumendickes Stück Ingwer, 4 Stängel Zitronengras, 1 kleine rote Chilischote, 1 Limette, 1 Schuss Weißwein, 6 Zweige Koriander. Zubereitung: Kokosmilch und Gemüsebrühe in einem kleinen Topf abgedeckt bei hoher Hitze aufsetzen und etwa 5 Minuten erwärmen, dabei darauf achten, dass die Mischung nicht überkocht (Hitze bei Bedarf reduzieren). Öl in einem mittelgroßen Topf auf hoher Stufe erhitzen. Schalotten schälen, in grobe Würfel schneiden und in das heiße Öl geben. Ingwer schälen und fein reiben. Zitronengrasstängel am dicken Ende mit der flachen Seite des Messers andrücken und zusammen mit dem Ingwer zu den Schalotten in den Topf geben und bei mittlerer Hitze unter Rühren etwa 3 Minuten rundum goldbraun braten. Chilischoten unter fließend kaltem Wasser abbrausen, mit Küchenpapier trocken tupfen, entkernen und in sehr feine Ringe schneiden. Limetten halbieren und den Saft einer halben Frucht in den Topf pressen. Schalotten und Gewürze mit Weißwein ablöschen und kurz einkochen lassen. Das Zitronengras herausnehmen. Warme Brühe und Kokosmilch angießen und die Suppe mit dem Pürierstab fein pürieren. Zweite Limettenhälfte in Scheiben schneiden. Suppe mit Meersalz und Pfeffer würzen und einmal kräftig aufkochen lassen. Koriander unter fließend kaltem Wasser abbrausen, mit Küchenpapier trocken tupfen und die Blätter, samt Zweigen grob hacken und zuletzt unter die Suppe pürieren. Suppe in Suppentellern anrichten und mit Chiliringen und Limettenscheiben garnieren. Foto: Metabolic Balance

 

© 2019 Robert’s