Well Being

Neu: Männer-Yoga to go

22. September 2017

Für die Übungen von Judith Stoletzky braucht Mann kein Yoga-Studio und keine Yoga-Matte, Mann braucht auch keine fancy Yoga-Pants – nur Mut! Lächeln nicht vergessen!

Das wird nicht leicht, Matrose!

Es gibt keine Ausreden mehr! Yoga für Männer ist dank Judith Stoletzky jetzt wirklich überall möglich – und jederzeit. Hamburger Feuerwehr-Männer nutzen so schon sinnvoll die Zeit zwischen den Einsätzen und am Hafen entspannen Angler mit der Übung „Das Boot“. Sie geht wie folgt:

Mit ausgestreckten Beinen auf dem Boden sitzen. Hände hinterm Po aufstellen, Finger nach vorn. Zurücklehnen, dabei Brustbein heben und gehoben lassen. Im unteren Rücken nicht rund werden. Bauchmuskeln aktiv.Trotzdem atmen! Länge zwischen Scham- bein und Brustbein. Gewicht zwischen Sitzbeinen und Steißbein balancieren. Atmen! Füße anheben, Knie Richtung Brust ziehen. Arme schulterhoch ausstrecken. Kraft bis in die Fingerspitzen. Knie strecken, Füße strecken, Fußspitzen anziehen. Weiteratmen! Leichtere Variation: Beine angewinkelt lassen und/oder Hände hinter der Hüfte abstützen. Oder, wie abgebildet, Unterstützung suchen, sich aber nicht hängen lassen.

Danach sich Zuhause aufs Kochen des Fangs konzentrieren!

Idee und Texte von Judith Stoletzky. Fotograf Markus Abele nahm die Herausforderung an. Gemeinsam entstand die Übung „Warten auf den Anruf des Verlages“ (kleines Foto oben)

Yoga while you wait – nie wieder dumm rumsitzen/blöd dastehen

85 Fotos auf 96 Seiten erschienen im Becker Joest Voelk Verlag

Übungen wie „Die umgekehrte Planke“ wurden speziell für Frauen mit Dauerwelle entwickelt. Gender übergreifende Stellungen sind auch auf wittyberlin.de zu bestaunen

© 2019 Robert’s