Weekend

Círculo Mexicano

11. Juli 2020

Das Círculo Mexicano liegt in der Innenstadt von Mexiko-City – umringt von prähispanischen Ruinen, der ältesten Kathedrale Zentralamerikas sowie dem Sitz der mexikanischen Regierung. Das Hotel versteht sich als Tribut an das heutige, zeitgenössische Mexiko

Herzstück des Hotels ist der zentrale Innenhof

Grupo Habita steht seit 2000 an der Spitze einer Design-Revolution im mexikanischen Gastgewerbe. Als  12. Hotel der Gruppe ist das Círculo Mexicano den Ruf seiner Originals, Carlos Couturier und Moises Micha als Vorreiter der Branche, weiter festigen. In diesem Projekt hat Grupo Habita ein Wohngebäude aus dem 19. Jahrhundert umgestaltet; es wird einen modernen Marktplatz im Erdgeschoss, 18 Gästezimmer und sieben Suiten sowie eine Bar und ein Rooftop-Restaurant mit weitem Blick auf die Kathedrale, den Nationalpalast und den Templo Mayor beherbergen.

Das Architekturstudio Ambrosi Etchegaray wurde beauftragt, das Gefühl der typischen „Patio-Häuser“ und der „Vecindad“ (Anwesen mit mehreren Einheiten) des Viertels nachzuempfinden. Herzstück des Hotels ist der zentrale Innenhof, von dem Gäste über ihre eigenen Terrassen die dezent gestalteten Zimmer betreten. Diese fügen sich harmonisch durch den Basaltstein, der überall im Hotel zu sehen ist, ein und werden durch helles Eschenholz und handgefertigte Möbel des führenden mexikanischen Designstudios La Metropolitana ergänzt. Wie für die Grupo Habita bekannt, stehen hier ebenfalls Kunst und Kultur an erster Stelle; hier orientiert sie sich am Standort des Hauses, wo der bekannteste Fotograf Mexikos, Manuel Álvarez Bravo (1902 – 2002), geboren wurde und seine prägenden Jahre verbracht hat. Daher sind ausgewählte Werke von Bravo in den Hotelzimmern sowie den öffentlichen Bereichen ausgestellt.

Fotos: Courtesy of the Hotel

designhotels.com

© 2020 Robert’s