Weekend

Château de Vignée, Ardennen

1. September 2020

Im restaurierten Château de Vignée, tief in den belgischen Ardennen, herrscht die Natur vor

Eine Melange aus unverfälschter Natur und dramatischen Jagd-Erzählungen

Das belgische Designstudio WeWantMore arrangiert die eigenwillige Umgebung des alten Anwesens auf poetische und doch neuartige Weise. Materialien, Beleuchtung und Farben sind von den Ardennen inspiriert – aber witzige Präparationskunstwerke aus der Tierwelt lassen den Gast schmunzeln und staunen. Interieur und das Markendesign des Studios verwandeln das Château de Vignée in einen üppigen Rückzugsort, der von seiner natürlichen Umgebung und seinem Jagderbe geprägt ist.Inspiriert von den dramatischen „Nature Morte“ – Gemälden des 18. Jahrhunderts schuf WeWantMore ein Sinnbild für die jahrhundertelange Verbindung des Chateauxs zur Jagd. Das Designkonzept basiert auf den mannigfaltigen Sinneseindrücken, mit denen die Ardennen ihre Besucher verführt. „Unser Designprozess begann letztendlich mit einem Gefühl, das wir in der Gestaltung festhalten wollten. Wir stellten uns vor, wie es sich für einen Jäger anfühlen muss, um 5 Uhr morgens durch den Wald zu streifen. Die Texturen, die Geräusche, das erste Sonnenlicht, das durch das Laubdach schimmert, verschmelzen zu einem faszinierenden Erlebnis für die Hotelgäste. Gleichzeitig respektierten wir das Gebäude und den Standort und suchten nach der richtigen Balance zwischen Erbe und Wunder. Wir wollten, dass es den Gästen wirklich Freude bereitet, dort zu sein.“ – Ruud Belmans, Creative Director Spatial Design WeWantmoreDas Boutique-Hotel liegt am Fluss Lesse und verfügt über 25 individuelle Zimmer, eine Bar und Lounge, einen Private Dining Room, zwei Veranstaltungsräume, einen Spa-Bereich sowie ein bei Gault & Millau gelistetes Restaurant. Bereits beim Betreten des Hauptgebäudes des Schlosses weiß eine aus Blue Stone geschnitzte Jagdszene den Gast zu beeindrucken. In der Lobby steigt eine saisonale Kunstblumeninstallation von der Decke herab, zartgrüne Sonnenstrahlen verlieren sich auf dem speziell angefertigten Basrelief. WeWantMore entschied sich während des gesamten Projekts für einheimischen Marmor und Natursteine wie Rouge Belge und Gris d’Ardenne, um das Hauptkonzept des Designs zu ergänzen. Der maßgeschneiderte Terrazzoboden in der Lobby besteht vollständig aus Marmorfragmenten der ehemaligen Hotelzimmer. In der Lounge verzweigt die individuell gestaltete Beleuchtung über die Decke und verzaubert den Gast mit einer frühmorgendlichen Waldatmosphäre. Die Innenausstattung der Zimmer spiegelt die atemberaubende Landschaft der Ardennen wider – gelegentlich ausdrucksstark und extravagant, zu anderen Zeitpunkten gleichermaßen rein und ruhig.Absurd meets morbidDas in Antwerpen ansässige Designstudio bietet mit der neuartigen Interpretation der Jagd- und Naturmotive sowohl dem designaffinen als auch dem naturverbundenen Reisenden einen besonderen Reiz. In der Lounge machten traditionelle Tierpräparate Platz für die eigenwilligen Kunstobjekte des niederländischen Designduos Les Deux Garçons. Im Hotelrestaurant Arden machen sich zwei freche ein paar Biber ungestört am Holz des Kuriositätenschrankes zu schaffen. Die Küche wird von Kwinten Boelen, Gault & Millau Debütant, geführt. Er serviert eine terroir-inspirierte Küche mit heimischen Zutaten aus dem hauseigenen Gewächshaus und Gemüsegarten. Für eine umfangreiche Auswahl an Weinen sorgt ein kreisförmiger Weinkeller unter dem Innenhof des Schlosses.„Ein Jagdhotel wie das Château de Vignée lädt geradezu dazu ein, Tierpräparate in das Interieur zu integrieren. WeWantMore hätte einfach willkürlich Jagdtrophäen auswählen können, aber für anspruchsvolle Köpfe wie sie und uns sollte es etwas Kreativeres sein. Gemeinsam haben wir mühelos mit dem Designteam auf Augenhöhe ein umwerfendes Kunstobjekt aus fünf Fasanen erschaffen. Wir hoffen, dass es die Gäste während ihres Aufenthalts zu begeistern und inspirieren weiß.” – Les Deux Garçons Das Tempo der Natur annehmenDer visuellen Handschrift des Hauses liegt ebenfalls die Welt der Jagd zugrunde – auch, wenn sie sich hier aus nächster Nähe auf die charakteristische Schönheit der Ardennen konzentriert. Die grafischen und textlichen Elemente sind auf ein Minimum reduziert, so dass sich die Natur in den detaillierten Nahaufnahmen von Elementen wie Moos und Pilzen wiederfindet. WeWantMore schuf ein sich im Rhythmus der Jahreszeiten wandelndes Branding.

Fotos: Frederik Vercruysse, Katoo Peeters, Styn Vanderdeelen

wewantmore.studio

chateaudevignee.be

© 2020 Robert’s